FÜNF EINAKTER VON TSCHECHOW

Die Jubiläumsproduktion des Theater Matte Bern

18. September bis 13. Oktober 2019 im Theater Matte, Bern

In den heiteren fünf Einaktern von Tschechow bleibt kein Stein auf dem anderen, und kein Auge trocken.

Ein Heiratsantrag eskaliert zu einem handfesten Nachbarschaftsstreit, der bis zum Tod entschlossene Versuch, Schulden einzutreiben, mündet aber in einer romantischen Liebeserklärung. Ein lebensmüder Sommerfrischler ringt um eine Pistole, ein alternder Schauspieler mit seinen Selbstzweifeln. Und die anstehende Jubiläumsfeier der Bank wird von ihren ganz eigenen Hindernissen gestört.

Ursprünglich als humoristische Auszeit von seinen tiefgründigen und ernsten Werken geschrieben, sind die Kurzstücke liebevolle Entlarvungen einer provinziellen Engstirnigkeit. Mit feinsinnigem Humor und Tschechows unvergleichlicher Situationskomik nehmen sie die Eigenheiten und Macken ganz normaler Menschen aufs Korn, ohne dabei den moralischen Zeigefinger auszupacken. Die russische Volksseele von vor 130 Jahren trifft auch im heutigen Bern noch den Nagel auf den Kopf …

«Die Kürze ist die Schwester des Talents.» – Anton Tschechow

www.theatermatte.ch

 

STÜCKE VON:
Anton Pawlowitsch Tschechow

REGIE: 
Oliver Stein

SCHAUSPIEL: 
Markus Maria Enggist, Miriam Jenni, Hans-Jürg Klopfstein, Kurt Rutishauser, Michael Schoch, Fredi Stettler, Danièle Themis

KOSTÜM:
Nicole Verbeek

BÜHNE:
Fredi Stettler & Oliver Stein

 

Eine Produktion des Theater Matte Bern